Nachrichten

Friedhelm Eberz leitet nun den Chorverband

17.10.2015
GEMEN.

friedhelm-eberzDer Chorverband Westmünsterland hat einen neuen Vorsitzenden: Den bisherigen Kreisschatzmeister Friedhelm Eberz. „Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Singen froh und gesund macht. Wir freuen uns über jedes neue Chormitglied, das diese Freude mit uns teilen möchten“, sagte Heiner Wansing, der stellvertretende Vorsitzende des Chorverbandes Westmünsterlandes, zu Beginn der Tagung in Borken.

Seit der Gründung des Verbandes im Jahr 1931 fand der jährliche Chorverbandstag am Samstag erstmalig in Borken statt. Mehr als 100 Delegierte der zurzeit 54 Mitgliederchöre waren der Einladung der beiden ausrichtenden Chöre, dem Kirchenchor. Cäcilia Borkenwirthe sowie dem Kammerchor Collegium Canticum Borken in den Saal der Gaststätte Alduk in Gemen gefolgt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Liedvorträge der beiden Gastgeberchöre unter der Leitung von Musikdirektor Robert Kemper. Nach der Begrüßung durch den Verbandsvorsitzenden Ralf Pascher standen unter anderem der Jahres, sowie der Geschäftsbericht auf der Tagesordnung.

Verbandschorleiter Kurt Ludwig Forg sprach anschließend die Nachwuchsgewinnung an. „Vor allem die Präsentation unserer Arbeit ist entscheidend, um neue Sänger zu gewinnen. So ist es beispielsweise viel effektiver, ein Stück zu singen, mit dem sich das Publikum identifizieren kann, als schwere Kost vorzutragen“, so der Leiter des Männerchores Vreden.

Als letzter Tagesordnungspunkt stand die Neuwahl des Vorstandes an. Kemper leitete die Wahl, denn auch Ralf Pascher stellte sein Amt zur Verfügung. Einstimmig wurde der bisherige Kreisschatzmeister Friedhelm Eberz zum neuen Vorsitzenden gewählt.

„Mein größter Wunsch ist es, dass sich die Chöre des Verbandes besser kennen lernen und chorübergreifend gearbeitet wird“, sagte der neue Vorsitzende, der auch Jugendreferent sein wird. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden wird weiterhin Heiner Wansing ausüben, Rudi Koppers bleibt Geschäftsführer und Gema-Beauftragter.